Allgemein

Eine Tasche für meine Yogamatte selber nähen

Meine Nähmaschine habe ich seit etwa einem Jahr – ich hatte sie mir für meine Hochzeitsprojekte (Wimpelketten, Tischläufer,…) zugelegt. Ich freue mich wie ein Kleinkind über jedes Werk, das ich gemeinsam mit ihr zusammenbringe. Zufällig bin ich auf einen Brigitte-Artikel gestoßen und hatte schon bald alle Utensilien zu Hause, um mit dem Projekt „Yogatasche“ zu beginnen.

Ich habe die Brigitte-Anleitung etwas abgeändert und folgende Dinge gebraucht:

  • 2 x Kreise mit 23 cm Durchmesser (in meinem Fall blau)
  • 2 x Rechtecke mit den Maßen 90 x 70 cm aus 2 verschiedenen Farben ausgeschnitten (für Außen- und Innenseite der Tasche)
  • 70 x 70 cm Klebevlies (wird auf das innere Rechteck und einen Kreis aufgebügelt)
  • 1 m Gurtband
  • Nähgarn
  • Nähkreide
  • Stecknadeln
  • Maßband
  • 1 m Kordel mit Fixierer

DSCN9064

Nach viel Schneide-, Bügel- und Absteckarbeit saß ich dann endlich an der Nähmaschine…

DSCN9066

Und daraus wurde nach 3 Stunden Arbeit…

Zwei Kleinigkeiten hätte ich im Nachhinein noch anders gemacht:

1. Ich hätte das Band am Falz, wo die beiden Seiten der Tasche zusammenkommen, anbringen sollen – dann hält es womöglich noch besser und

2. hätte ich das Band am oberen Ende andersrum annähen können. Dann wäre der Zug, der beim Tragen auf der Tasche liegt, besser verteilt.

Ich bin aber trotz meiner laienhaften Kenntnisse wirklich überrascht vom Ergebnis :)!

Nun kann ich meine Yogatasche bestimmt nicht mehr mit den anderen Taschen im Yoga-Kurs vertauschen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s