Allgemein

Lessons learned 2016

Es ist 9 Uhr morgens. Ich sitze gerade bei einer Freundin auf der Couch und genieße den gigantischen Ausblick auf das Salzburger Land. Zeit für einen letzten Blog-Beitrag für dieses Jahr. Zeit, dieses Jahr Revue passieren zu lassen.

Was hat mich dieses Jahr geprägt, wie habe ich mich entwickelt, was kommt nächstes Jahr auf mich zu?

Welche Vorsätze habe ich für’s neue Jahr…HALT…nein, dieses Jahr keine Vorsätze. Heute gibt es für mich nur Ziele und Wünsche für das 2017er. Warum? Weil Vorsätze meist nicht lange andauern und ich schon so viele Ideen habe, was 2017 für mich bringen wird. Und dennoch ein Wunsch, der auch gleichermaßen ein Vorsatz sein könnte: Lebe im Hier und Jetzt!

Was ich mir wünsche?

Ein spaßiges, abwechlungsreiches, entspanntes, erhellendes und motiviertes Jahr 2017 (eigentlich kann es gerne so weitergehen wie 2016, es war ein tolles Jahr!)

Meine Ziele:

– Nr. 1: Unser Haus fertig stellen…und mit viel Liebe zum Detail einrichten (Pinterest hilft mir da sicher sehr dabei ;))

– Nr. 2: das Frühjahr bis Anfang Juni ist jobbedingt immer eine besonders stressige Zeit im Jahr. Ich möchte mich vor allem in dieser Zeit selbst zügeln – denn ich habe einen Hang dazu, mir zu viel vorzunehmen.

– Nr. 3: Als Ausgleich zu meiner sitzenden Tätigkeit werde ich einer food coop – oder anders ausgedrückt: einer landwirtschaftlichen Kooperative mit Ernteteilern für ihre Mitglieder – beitreten und möchte den Jahreskreislauf dieser tollen Form der Landwirtschaft miterleben.

– Nr. 4: Im Spätherbst werde ich eine 8-monatige berufsbegleitende Ausbildung beginnen, die ich mit viel Engagement und Vorfreude angehen werde.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s